Was Hündchen nicht lernt...

...lernt Hund immer schwer!

Da heutzutage immer mehr (Haus-)Hunde, fern ihrer ursprünglichen Aufgabe, nicht mehr nur als "tierische Helfer", sondern oftmals über den "treuen Begleiter" hinaus als "vollwertige Familienmitglieder" angesehen werden, sind sie dementsprechend auch nicht mehr nur hinter einem Hoftor, am Rande einer Schafsherde, im Polizei- oder Rettungseinsatz, vor einem Schlitten oder neben einem blinden Menschen usw. anzutreffen.
Stattdessen sind die heutigen BEGLEIThunde, wie der Name bereits sagt, vielmehr auch wirklich (fast) überall oder zumindest meistens mit dabei. Kaum verwunderlich also, wenn man eben diesem "treuen Vierbeiner" in der heutigen Gesellschaft nicht einfach nur vermehrt, sondern wesentlich häufiger als früher in Alltag & Öffentlichkeit begegnet. welpenschule erfurt

Was jedoch nicht erst seit der Jahrtausendwende, sondern für den Menschen längst ein gewohnter Anblick ist, kann umgedreht für den einzelnen Hund und seinen Besitzer, je nach Situation, ganz schnell zum stressigen, peinlichen oder auch schadenanrichtenden Spießrutenlauf werden. Ganz unerheblich, ob es sich bei dem "Objekt der hündischen Begierde" oder dem vermeintlichen "Gegner" um einen Artgnossen, ein anderes Tier, einen Zweibeiner oder einfach nur um einen leblosen Gegenstand oder sogar nur ein Geräusch handelt - kein Frauchen oder Herrchen wird voller Stolz & Freude "Der gehört zu mir!" ausrufen, wenn:

  • Chihuahua "Brutus" (2 J.) meint, er müsse Schäferhund "Horst" (12 J.) auf der anderen Straßenseite hysterisch anpöbeln,
  • Boxer "Rocky" allem, aber wirklich allem, hinterherjagt, was sich auf Rädern fortbewegt,
  • Border Collie "Lucky" aufgrund seiner Panik vor der Außenwelt den Gassi-Gang lediglich auf den Hausflur beschränkt,
  • Labrador "Vera" zum Mittag (im Restaurant) sabbernd den Kellner anspringt,
  • Jack Russell "Merlin" beim Familienfest die frischen Bratwürste unbemerkt vom Grill zaubert,
  • Schnauzer "Bella" im Urlaub mit Dauerkläffen das Ferienhaus "verteidigt",
  • Rottweiler "Hulk" zwar nicht gleich grün vor Wut wird, aber jedem Artgenossen gern an die Kehle springen würde
  • oder, oder, oder...

Früh übt sich!

Um genau solche Szenen, wie oben dargestellt, zu vermeiden, nehmen wir Sie auf Wunsch gern an die Pfote, um rechtzeitig Ihrem noch jungen & unerfahrenen Hund mit viel Spaß & Freude eine solide & erfolgreiche Erziehung zu bieten - und zwar bevor sich unschöne und alles andere als erwünschte Verhaltensauffälligkeiten entwickeln, geschweigedenn festigen können. In unseren Welpenstunden und Jung(sp)hunde-Gruppen lernen jedoch nicht nur die Hunde, sondern auch Sie als Hundehalter. Der Aufbau einer harmonischen & vertrauensvollen Hund-Mensch-Beziehung, die Grundsätze von Regeln & Grenzen und der artgerechte Umgang mit Ihrem Welpen oder Jung(sp)hund sind dabei nur einige Inhalte unserer Gruppenstunden.

Innerhalb der Gruppen lernen die Hunde von Hunden durch Hunde! Ganz egal ob motorische, physische oder die psychische Fähigkeit zur "richtigen" hündischen Kommunikation - beim Spielen untereinander wird Ihr Hund im "Sozialen 1x1" geschult. Gemeinsam mit dem Menschen werden Hindernisse und Ängste gemeinsam bewältigt sowie die ersten Gehorsamsschritte kennengelernt & geübt, wodurch das Vertrauen und die Bindung zwischen Ihrem Tier und Ihnen nicht nur gestärkt werden, sondern im gemeinsam Verlauf auch stetig wachsen.

Weitere Inhalte sind u.a.:

  • kennenlernen von optischen ('sehen'), akustischen ('hören'), olfaktorischen ('riechen') oder taktilen ('fühlen') Reizen
  • (er-)lernen von sozialem Verhalten ggü. Artgenossen
  • spielerisches erlernen von Grundsignalen und -kommandos
  • Kommunikation zwischen Hund & Mensch über Körpersprache
  • Leinenführung
  • Rückruf-Training
  • Abbruchsignal
  • Frustrationstraining
  • u.v.m.

OrganisaTIERisches (mit Sicherheit)

Um Ihrem Hund und Ihnen ein kontrolliertes, best möglich risikofreies und somit erfolgreiches & nachhaltiges Welpen- und Junghundetraining bieten zu können, ist bei unseren Treffen nicht nur die Anzahl der teilnehmenden Tiere in den jeweiligen Gruppen begrenzt (max. 6 - 7 Hunde), wir behalten uns zudem eine kategorische Einteilung nach Alter, Größe und / oder Gewicht vor. Außnahmen können dabei durchaus die Regel bestätigen, werden jedoch lediglich durch uns selbst im Voraus beurteilt und mit dem jeweiligen Besitzer besprochen.

Aufgrund dieser "kleinen", jedoch in unseren Augen mehr als sinnvollen Regelung, bitten wir im Sinne Ihres Tieres um Verständnis, wenn wir nicht jeden Teilnahmewunsch zu jeder Zeit erfüllen können. Da die Erfahrung gezeigt hat, dass es auch dem motiviertestem Hundebesitzer zeitlich nicht immer möglich sein wird, an jeder geplanten Gruppenstunde teilzunehmen, bitten wir weiterhin um Nachsicht, wenn gelegentlich (wir hoffen jedoch selten!) eine Stunde bei Nichterreichen einer Anzahl von mindestens drei Teilnehmern kurzfristig abgesagt wird.

Fragen und Anmeldungen zu unseren Welpen- und Junghundegruppen nehmen wir gern

telefonisch, per SMS oder whatsapp und per Email entgegen.

Wir werden Sie stets über den organisatorischen Stand und die aktuellen Möglichkeiten der Gruppenzusammenstellung informieren und auf dem Laufenden halten, um Sie mit Ihrer jungen Fellnase zeitnah auf unserem Übungsgelände in der Nähe von Elxleben begrüßen zu können.

UNSERe BeLOHNung

Kurse "Umweltreiz & Sozialisierung" (KUrS) Teile 1 - 3

Erster Kurs (1, 2 oder 3)120,00 €

Zweiter Kurs (2 oder 3)110,00 €

Dritter Kurs (3)100,00 €

 

"Doppelpack" (1 & 2 oder 2 & 3)220,00 €

"Flotter Dreier" (1, 2 und 3)300,00 €